Platte des Monats 

GVLLS – s/t 12″ EP

my ruin

GVLLS überrollen einen auf ihrer jüngsten EP, langsam schiebt sich der Wagen vor und zurück. Diese Musik spielt sich auf einer staubigen Straße ab, sie führt aus einem Dorf, in dem etwas passiert sein könnte. Ist da Blut am Kotflügel, kleben dort Haare am Licht? Die Musik der Gruppe, der wir hier begegnen, spitzt sich zu, schließlich wird sie rasend, immer wieder durchdrungen von Geräuschen, deren Herkunft unklar bleibt. Einzig die Melodiebögen des Gesangs verheißen noch Erlösung, doch mögen sie eine Lüge sein.

Online : GVLLS